Hexal
Größe Drucken

Therapietreue

Wird mit einer Therapie begonnen, ist es extrem wichtig, die Medikamente regelmäßig in der verordneten Dosierung einzunehmen. Nur so kann die Vermehrung des Virus und damit auch die Zerstörung der Helferzellen wirksam unterdrückt werden.

Wenn die Tabletten nicht regelmäßig eingenommen werden, sinkt ihr Wirkspiegel im Blut ab und die HI-Viren können sich wieder vermehren. Diee Vermehrung geschieht täglich millionenfach. Dabei entstehen unter Umständen auch veränderte Viren, so genannte Mutanten, die sich in ihren Eigenschaften von dem ursprünglichen Ausgangsvirus (Wildtyp) unterscheiden. Wenn die Tabletten dann wieder eingenommen werden, steigt auch der Wirkstoffspiegel der HIV-Medikamente im Blut zwar wieder an, die entstandenen Mutanten können sich aber unter Umständen weiter vermehren. Sie sind unempfindlich (resistent) gegen die HIV-Medikamente geworden. In der Folge steigt die Viruslast, also die Menge der Viren im Blut, trotz Therapie an. Solche Resistenzen können ein einzelnes Medikament betreffen, es können jedoch auch so genannte Kreuzresistenzen auftreten. Dann sind auch Medikamente unwirksam, die man unter Umständen noch gar nicht eingenommen hat. Wenn Resistenzen entstehen, muss die Therapie umgestellt werden. Die Behandlungsmöglichkeiten sind eingeschränkt. Damit es soweit nicht kommt, sollten die Medikamente unbedingt regelmäßig und zu einem festen Zeitpunkt eingenommen werden.

Es gibt allerdings auch andere Gründe, warum der Wirkstoffspiegel im Blut zu gering sein kann. Durchfall führt zu einer zu schnellen Ausscheidung der Medikamente über den Darm. Beim Erbrechen werden die nötigen Medikamentenkonzentrationen erst gar nicht vom Körper aufgenommen. Auch die Einnahme bestimmter anderer Medikamente kann den Abbau von HIV-Medikamenten beschleunigen und so zu einem erniedrigten Wirkstoffspiegel führen.

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

Für die Meldung von Nebenwirkungen außerhalb der Geschäftszeiten erreichen Sie uns unter 02065 256 1665.

In medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.