Hexal
Größe Drucken

Nasentropfen und Nasenspray

Weitere wichtige Hinweise zu Nasentropfen

  • Ältere Patienten sollten sich zum Einträufeln der Nasentropfen hinsetzen
  • Bei abschwellenden Nasentropfen ist es sinnvoll, dass Sie sich ca. 5 Minuten nach der Anwendung die Nase putzen und anschließend die Lösung erneut eintropfen. Auf diese Weise können Sie tiefer liegende Nasenbereiche erreichen
  • Jedes Nasentropffläschchen darf nur von einer Person genutzt werden, um eine Keimübertragung zu vermeiden
  • Beachten Sie die in der Packungsbeilage angegebene Haltbarkeit der Tropfen nach Anbruch

Weitere wichtige Hinweise zum Nasenspray (als Dosierspray)

  • Ein Dosierspray muß vor der ersten Anwendung "eingesprüht" werden: Halten Sie dazu das Nasenspray aufrecht und betätigen Sie die Sprühvorrichtung einige Male außerhalb des Nasenlochs, bis sich ein gleichmäßiger Sprühnebel einstellt (i.d.R. nach drei bis sieben Starthüben). Erst jetzt ist eine gleich bleibende Dosierung des Arzneistoffs gewährleistet
  • Einige Nasensprays liegen als Suspension vor und müssen vor jedem Gebrauch gut geschüttelt werden, um eine gleichmäßige Wirkstoffabgabe zu gewährleisten
  • Bei abschwellenden Nasentropfen ist es sinnvoll, dass Sie sich ca. 5 Minuten nach der Anwendung die Nase putzen und anschließend die Lösung erneut einsprühen. Auf diese Weise können Sie tiefer liegende Nasenbereiche erreichen
  • Jedes Nasenspray darf nur von einer Person genutzt werden, um eine Keimübertragung zu vermeiden
  • Beachten Sie die in der Packungsbeilage angegebene Haltbarkeit des Sprays nach Anbruch

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

Für die Meldung von Nebenwirkungen außerhalb der Geschäftszeiten erreichen Sie uns unter 02065 256 1665.

In medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.