Hexal
Größe Drucken
Formular abschicken

› erweiterte Suche

Craegium®

Zur Unterstützung des schwachen Herzens*

Wirkstoff: Weißdorn

  • Erhöht Sauerstoff- und Nährstoffversorgung
  • Kräftigt das Herz
  • Gut verträglich

Weißdornblätter mit Blüten

Zur Unterstützung des Herzens

Die prächtig weißen Blüten und die spitzen Dornen der Zweige des Weißdornstrauches haben der Pflanze ihren Namen gegeben. Weißdorn ist ein bewährtes und anerkanntes Herz-Kreislaufmittel. Es vermag die Beschwerden bei leichter Herzleistungsschwäche zu mindern. Weißdorn verbessert die Durchblutung und steigert die Leistungskraft des Herzmuskels.

Craegium® ist gut verträglich und zur Langzeiteinnahme geeignet.**


Ausführliche Informationen zum Thema:

Craegium® 240 mg, überzogene Tabletten

Craegium® 240 mg, überzogene Tabletten


Wirkstoff:
Weißdornblätter mit Blüten-Trockenextrakt 240 mg

apothekenpflichtig
lactosefrei

Packungsbeilage

PackungsgrößePZNPreis
N3100 überzogene Tabletten0844722617,10 Euro*


Craegium® novo 450 mg, Filmtabletten

Craegium® novo 450 mg, Filmtabletten


Wirkstoff:
Weißdornblätter mit Blüten-Trockenextrakt 450 mg

apothekenpflichtig
lactosefrei

Packungsbeilage

PackungsgrößePZNPreis
N3100 Filmtabletten0135984926,99 Euro*

* Apothekenverkaufspreis nach Lauer-Fischer

Craegium® 240 mg, überzogene Tabletten: Wirkstoff: Weißdornblätter mit Blüten-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Bei nachlassender Leistungsfähigkeit des Herzens entsprechend Stadium II nach NYHA. Enthält Sucrose (Saccharose). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!
Mat.-Nr.: 2/640469 Stand: Oktober 2006
Hexal AG, 83607 Holzkirchen – http://www.hexal.de


Craegium® novo 450 mg, Filmtabletten: Wirkstoff: Weißdornblätter mit Blüten-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Bei nachlassender Leistungsfähigkeit des Herzens entsprechend Stadium II nach NYHA. Enthält Glucose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!
Mat.-Nr.: 2/640468 Stand: Juli 2007
Hexal AG, 83607 Holzkirchen – http://www.hexal.de

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

Für die Meldung von Nebenwirkungen außerhalb der Geschäftszeiten erreichen Sie uns unter 02065 256 1665.

In medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.