Hexal
Größe Drucken

Formular abschicken

zurück zur Übersicht

Aufklären und sensibilisieren: Der „Nierentag“ bei Hexal

Holzkirchen, 20.09.2016 – Die Nieren sind Schwerstarbeiter in unserem Körper und steuern als Hochleistungsorgan lebenswichtige Funktionen. Sie tun dies nahezu unbemerkt, so dass Störungen oder Krankheiten oft erst spät auffallen. Grund genug für Hexal, die Mitarbeiter für dieses Organ zu sensibilisieren. Durchgeführt wurde der „Nierentag“ gemeinsam mit der Deutschen Nierenstif-tung.

Ohne Nieren läuft’s nicht im Körper – sie regulieren Blutdruck und Blutbildung, kontrollieren den Salz- und Wasserhaushalt und sorgen dafür, dass über den Urin Abfallstoffe ausgeschieden werden. Lebenswichtige Aufgaben, die meist unbemerkt ablaufen – solange die Nieren rei-bungslos funktionieren. Und selbst im Krankheitsfall gilt: „Nierenerkrankungen tun oft nicht weh.“ Nachvollziehbar also, dass viele Menschen nicht wissen, wie wichtig die Nieren sind und wie sich Nierenerkrankungen erkennen, behandeln oder vorbeugen lassen. Aufklärung und Sensibilisierung sind unerlässlich, um diese Wissenslücken zu schließen.

Diese Meinung teilten auch die internen „Nieren-Experten“ von Hexal. Gemeinsam mit der Deutschen Nierenstiftung organisierte das Nephrologie-Team einen Aktionstag für die Kollegen am Standort Holzkirchen. So konnten sich diese am 19./20. September über die Niere informieren und eigene Werte messen lassen. Parameter wie Blutzucker, Blutdruck oder Gefäßalter gaben erste Hinweise darauf, wie gesund die eigenen Nieren sind.

Das Interesse der Mitarbeiter war groß, und an den Infoständen ergaben sich rege Diskussionen. Daran beteiligte sich auch Hexal-Vorstandssprecherin Sandrine Piret-Gérard: „Als Arzneimittelhersteller tragen wir eine ganz besondere Verantwortung für Gesundheit –
auch für die unserer Mitarbeiter. Wir möchten sie sensibilisieren und zur Selbstverantwortung ermutigen. Deshalb freut es mich besonders, dass die Idee für diese Aktion aus unserem Hause kam.

Zufrieden zeigte sich auch Prof. Dr. Werner Riegel, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Nierenstiftung: „Seit 1997 fördern wir Forschung, helfen Betroffenen und informieren die Öffentlichkeit. Wenn sich ein Unternehmen wie Hexal des Themas Niere annimmt, hat das besonderes Gewicht. Heute haben wir gemeinsam wichtige Aufklärungsarbeit geleistet.“
Download:
  PM_Nierentag.pdf

 

Pressekontakt:
Hexal AG
Abteilung Kommunikation
Industriestraße 25
83607 Holzkirchen
presse@hexal.com
  Pressemeldung drucken

zurück zur Übersicht

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

Für die Meldung von Nebenwirkungen außerhalb der Geschäftszeiten erreichen Sie uns unter 02065 256 1665.

In medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.