Hexal
Größe Drucken

Formular abschicken

zurück zur Übersicht

www.hexal.de im August - Asthma und COPD: Inhalieren? Ja, richtig!

Holzkirchen, 01. August 2014. Heutzutage gibt es viele Medikamente, mit denen Ärzte Atemwegserkrankungen wirksam behandeln können. Meist atmen Asthmatiker und Men-schen mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) diese Medikamente mit einem Inhalator ein. Für den Erfolg der Therapie ist enorm wichtig, die Technik des Inhalierens zu beherrschen und einen bedienungsfreundlichen Inhalator zu nutzen.

Zu den Geräten, die Ärzte am häufigsten verordnen, gehören Dosieraerosole und Pulverinhalatoren. Mit dem Inhalieren gelangen die Wirkstoffe in die tiefen Verzweigungen der Lunge. Der Knackpunkt: Die Arzneimittel können ihre Wirkung nur dann entfalten, wenn die Patienten ihren Inhalator auch richtig anwenden. Doch das ist keineswegs selbstverständlich. Im Gegenteil: Untersuchungen zufolge bedienen 50 bis 80 Prozent der Asthmatiker und COPD-Patienten ihren Inhalator falsch. Mehr dazu auf: www.hexal.de

Hexal informiert über Atemwegs-Erkrankungen
An Erkrankungen der Atemwege leiden immer mehr Menschen. In Deutschland haben etwa fünf Prozent der Erwachsenen und zehn Prozent der Kinder Asthma. Während Kinder meist an allergisch bedingtem Asthma erkranken, haben Erwachsene oftmals eine nicht-allergische Form. Warum Menschen Asthma entwickeln, hat die Wissenschaft noch nicht exakt geklärt.

Schätzungen zufolge sind fünf bis zehn Prozent aller Erwachsenen über 40 Jahre von COPD betroffen. Sie bricht nicht plötzlich aus, sondern entwickelt sich schleichend. Mehr als 80 Prozent aller Fälle gehen aufs Rauchen zurück. Erstes Anzeichen ist meist der Husten. Zu Beginn quält er Betroffene vor allem morgens, im Laufe der Zeit wird er immer hartnäckiger. Mehr dazu auf: www.hexal.de

Hexal geht schnell gegen den Kopfschmerz vor
Urlaub ist keine Garantie „kopfschmerzfrei“ zu sein. Im Gegenteil. Stress vor dem Urlaub lässt mitunter auch entspannte Menschen hektisch werden, was zu Anspannung und Kopfschmerz führen kann. Auch im Urlaub selbst gibt es jede Menge möglicher Auslöser, wie Klimawechsel oder ein ungewohnter Tagesablauf. Und wenn er kommt, der Kopfschmerz? Dann empfiehlt sich eine Schmerztablette, die schnell wirkt. Der bewährte Wirkstoff Ibuprofen bietet zuverlässig Hilfe. Wenn es besonders schnell gehen muss, hilft Ibu-LysinHEXAL®. Mehr dazu auf: www.hexal.de

Download:
  PM_Hexal_im_August.pdf

Basistext

 

Pressekontakt:
Hexal AG
Abteilung Kommunikation
Industriestraße 25
83607 Holzkirchen
presse@hexal.com
  Pressemeldung drucken

zurück zur Übersicht

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

Für die Meldung von Nebenwirkungen außerhalb der Geschäftszeiten erreichen Sie uns unter 02065 256 1665.

In medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.