Hexal
Größe Drucken

Down-Syndrom: "Für eine bessere Zukunft"

"Auf die Plätze, fertig, ... Lebenslust"

Seit 2003 veranstaltet Hexal alljährlich das Deutsche Down-Sportlerfestival. Kinder und Jugendliche mit Down-Syndrom können sich hier im Wettkampf messen, ihre Erfolge genießen und – weit wichtiger noch – gemeinsam mit ihren Geschwistern und Eltern Spaß haben.

Dabeisein und Spaß haben – das Deutsche Down-Sportlerfestival in Frankfurt

Das jährliche Down-Sportlerfestival in Frankfurt am Main ist ein farbenfrohes Spaßfest für Down-Kinder, ihre Geschwister und Eltern. Hier steht der olympische Gedanke im Mittelpunkt – und wird auf ganz besondere Art und Weise gelebt: "Dabeisein und Spaß haben". Rekordverdächtig sind nicht nur die Teilnehmerzahlen – fast 3.000 waren es im letzten Jahr –, sondern vor allem die Begeisterung der jungen Sportlerinnen und Sportler.

  • Down-Sportlerfestival - Weitwurf
    Weitwurf
  • Down-Sportlerfestival 2011 - Medaille
    Beim Deutschen Down-Sportlerfestival geht jeder als Sieger nach Hause.
  • Down-Sportlerfestival - Lauf
    Lauf
Zurück Weiter

    "Dabeisein ist alles"

    Aber auch bei den Kindern, die nicht auf den vorderen Rängen landeten, sah man deshalb nur fröhliche Gesichter. Schließlich ist es für Down-Kinder nicht gerade alltäglich, dass sie einmal im Mittelpunkt stehen und sich alles um sie dreht. Noch immer erleben viele von ihnen Situationen, in denen sie ausgegrenzt und benachteiligt werden. Deshalb engagiert sich Hexal gerade für diese Kinder und setzt sich mit dieser Initiative für mehr Integration und soziale Gleichstellung von Menschen mit Down-Syndrom ein.

    Vielkampf der besonderen Art

    Ob Weitsprung, 50-Meter-Lauf, Torwandschießen oder Tischtennis – das Sportangebot ist groß, und selbstverständlich dürfen alle Sportlerinnen und Sportler am Ende ihre Medaille mit nach Hause nehmen. Ein Ziel, das die 2003 gegründete Initiative stetig verfolgt: Toleranz in der Gesellschaft für Menschen zu erzielen, die ein Chromosom mehr haben als andere. Das Sportlerfestival gibt den Kindern die Gelegenheit, aus ihrer Isolation heraus an die Öffentlichkeit zu kommen.

    Prominente Paten

    Diese Zielsetzung motiviert auch Joachim Hermann Luger: "Es ist toll, wenn wir bei diesem Festival den Kindern das Gefühl geben können, dass sie in Ordnung sind – so wie sie sind". Der Schauspieler ist einem Millionenpublikum bekannt als Vater Beimer aus der "Lindenstraße". Seit vielen Jahren schon unterstützt er die Hexal-Initiative aus Überzeugung, denn schließlich hat Luger als Fernsehvater ebenfalls ein Filmsöhnchen mit Down-Syndrom. Der "Martin" aus der Lindenstraße heißt "im echten Leben" Jan Grünig und war auch schon beim Deutschen Down-Sportlerfestival in Frankfurt mit von der Partie.

    Damit nicht genug: Als Schirmherr der besonderen Art ist Bobby Brederlow seit Beginn bei jedem Sportfest dabei. Der Künstler und Schauspieler, selbst Trisomie-21-Betroffener, macht selbstverständlich auch aktiv an den Wettkämpfen mit.

    Weitere Informationen zum Deutschen Down-Sportlerfestival finden Sie unter www.down-sportlerfestival.de.

    Meldung von Nebenwirkungen

    Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

    Für die Meldung von Nebenwirkungen außerhalb der Geschäftszeiten erreichen Sie uns unter 02065 256 1665.

    In medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.