MometaHEXAL® Heuschnupfenspray

Wirkstoff: Mometasonfuroat

Das blaue Power-Allergiespray

Der Wirkstoff von MometaHEXAL® Heuschnupfenspray, Mometasonfuroat, gehört zu den Glukokortikoiden. Diese gelten, lokal angewendet, neben Antihistaminika zur Therapie der ersten Wahl bei Heuschnupfen. Aufgrund ihrer Fähigkeit neben Histamin weitere entscheidende Entzündungsmediatoren zu hemmen, wirken Glukokortikoide nicht nur antiallergisch, sondern auch antientzündlich und stellen damit die effektivste Therapie bei Heuschnupfen dar.

Anwendungsgebiet von MometaHEXAL® Heuschnupfenspray

MometaHEXAL® Heuschnupfenspray wird bei Erwachsenen zur symptomatischen Behandlung der saisonalen allergischen Rhinitis (Heuschnupfen) angewendet, sofern eine Erstdiagnose durch einen Arzt vorliegt.

Nur 1-mal tägliche Anwendung

MometaHEXAL® Heuschnupfenspray sollte in der Heuschnupfen-Saison regelmäßig 1-mal täglich angewendet werden. Die empfohlene Dosis beträgt 1-mal täglich 2 Sprühstöße in jede Nasenöffnung. Sind die Beschwerden unter Kontrolle, kann eine geringere Dosis von 1-mal täglich 1 Sprühstoß in jede Nasenöffnung ausreichend sein.

Richtige Anwendung:

Die richtige Anwendung von MometaHEXAL® Heuschnupfenspray minimiert das ohnehin schon geringe Potential für Nebenwirkungen. Am besten den Kopf leicht nach vorne neigen, und nicht gegen die Nasenscheidewand sprühen, sondern parallel dazu. Dadurch kann dem Risiko für Nasenbluten vorgebeugt werden.

Starke Wirkung bei bester Verträglichkeit

Das besondere an MometaHEXAL® Heuschnupfenspray ist seine starke Wirkung bei sehr guter Verträglichkeit. Es wirkt direkt am Ort des Geschehens und ist daher trotz niedriger Dosierung besonders effektiv. Aufgrund seiner vernachlässigbar geringen systemischen Bioverfügbarkeit ist es außerdem sehr gut verträglich und macht weder müde noch abhängig. MometaHEXAL® Heuschnupfenspray ist daher auch zur Langzeitanwendung geeignet.

Da die Wirkung von MometaHEXAL® Heuschnupfenspray etwas verzögert eintritt, ist es ratsam bereits einige Tage vor Beginn der Heuschnupfen-Saison mit der Behandlung zu beginnen. Sobald die volle Wirkstärke erreicht ist, befreit MometaHEXAL® Heuschnupfenspray zuverlässig und langanhaltend von lästigen Heuschnupfensymptomen.

Weitere Informationen unter www.mometahexal.de

MometaHEXAL® Heuschnupfenspray Erklärfilm

Erklärfilm zu MometaHEXAL ® Heuschnupfenspray

Weiter geht's nach Ihrer Anmeldung

DocCheck
Differen Input Types

Diese Vorteile warten auf Sie

  • Exklusive Inhalte

    Mit dem kostenlosen DocCheck-Passwort erhalten Sie Zugang zu Inhalten, die sich ausschließlich an medizinische Fachkreise richten, darunter auch zu ausführlichen Fachinformationen aus dem „Antwortgeber“ oder Detailinformationen zu Produkten von Hexal.

  • Große Community

    Werden Sie eines von mehr als 1.200.000 registrierten DocCheck-Mitgliedern und somit Teil der größten Community für medizinische Fachberufe in Europa. Nutzen Sie das Netzwerk, um sich fortzubilden, auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

  • Breites Angebot

    Profitieren Sie von den vielfältigen Informationen und Services rund um medizinische Themen. Ob Journal, eLearning-Kurse oder Apps – der eStore ermöglicht das schnelle und bequeme Herunterladen von aktuellem Medizinwissen. Unter DocCheck Jobs finden Sie ein großes Angebot an freien Stellen. Und bei Interesse an Umfragen mit Ärzten und Patienten, stehen die Experten DocCheck Research bereit.

MometaHEXAL® Heuschnupfenspray

Wirkstoff: Mometasonfuroat 50µg/Sprühstoß
Nasenspray
apothekenpflichtig, lactosefrei
Packungsgrösse PZN Preis
60 Sprühstöße 11077448 € 11,60*
140 Sprühstöße 11697286 € 19,66*

* Apothekenverkaufspreis nach Lauer-Taxe

MometaHEXAL® Heuschnupfenspray, 50 Mikrogramm/Sprühstoß Nasenspray, Suspension, Wirkstoff: Mometasonfuroat (als Mometason-17-(2-furoat) 1 H2O).
Zusammensetz.: B. jeder Betätig. der Pumpe wird 1 Sprühst. m. einer abgemess. Dos. v. 50 µg Mometasonfuroat (als Mometason-17-(2-furoat) 1 H2O) abgegeben. Sonst. Bestandteile: Mikrokrist. Cellulose, Carmellose-Na (Ph.Eur.), Glycerol, Citronensäure-Monohydrat, Na-Citrat (Ph.Eur.), Polysorbat 80 [pflanzl.], Benzalkoniumchlorid, Wasser f. Injektionszwecke. Anwendungsgeb.: Zur Anwend. b. Erw. zur symptomat. Behandl. einer saisonalen allerg. Rhinitis, sofern die Erstdiagnose der saisonalen allerg. Rhinitis durch einen Arzt erfolgt ist. Gegenanz.: Überempf. geg. Inhaltsst., unbehand. Infekt. im Bereich der Nasenschleimhaut (wie Herpes simplex), nach Nasen-OPs od. -verletz. bis zur Ausheil. Nebenwirk.: Pharyngitis, Infekt. der oberen Atemwege, Überempf.keit (einschließl. anaphylakt. Reakt., Angioödem, Bronchospasmus, Dyspnoe), Kopfschmerzen, Glaukom, erhöht. Augeninnendruck, Katarakte, verschwomm. Sehen, zentrale seröse Chorioretinopathie, Epistaxis, Brennen in der Nase, Reiz. in der Nase, nasale Ulzerat., Nasenseptumperforat., Stör. des Geschmacks- u. Geruchssinns. Warnhinw.: Enth. Benzalkoniumchlorid. Weit. Einzelh. u. Hinw. s. Fach- u. Gebrauchsinfo. Apothekenpflichtig. Mat.-Nr.: 3/51012212 Stand: April 2018
Hexal AG, 83607 Holzkirchen, www.hexal.de

Weiter geht's nach Ihrer Anmeldung

Um weitere Informationen zum Produkt zu erhalten, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten im Fachkreis ein.

DocCheck
Differen Input Types

Produkte zu Atemwege, Asthma & Allergie