Autoimmunerkrankungen

Wenn das Immunsystem gestört ist und gegen den eigenen Körper reagiert, nennt man das Autoimmunerkrankung. Zu den Autoimmunerkrankungen gehören unter anderem Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Plaque Psoriasis, Rheumatoide Arthritis und die Anklyosierende Spondylitis, besser bekannt als Morbus Bechterew. Wir informieren Sie zu den Krankheiten und Therapiemöglichkeiten.

Morbus Crohn

Morbus Crohn, auch Crohn-Krankheit genannt, ist eine Autoimmunerkrankung des Verdauungstraktes. Sie gehört zu den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, kurz CED.

Mehr lesen

Colitis ulcerosa

Colitis ulcerosa ist eine Autoimmunerkrankung, die, im Gegensatz zu Morbus Crohn ausschließlich den Dickdarm betrifft.

Mehr lesen

Rheumatoide Arthritis

Es gibt über 400 verschiedene Erkrankungen, die unter dem Begriff „Rheuma“ zusammengefasst werden. Rheumatoide Arthritis (auch chronische Polyarthritis genannt) ist davon die häufigste. Bei dieser chronisch verlaufenden Gelenkentzündung sind die Symptome Schmerzen, Schwellung, Steifheit und Funktionsverlust der Gelenke. In diesem Bereich erfahren Sie mehr zu den Ursachen, zur Behandlung und zum Leben mit Rheumatoider Arthritis.