Biosimilars – erweiterter Zugang zu Biologika

Biosimilars nehmen eine immer bedeutendere Rolle in der Versorgung von Patienten mit chronisch-entzündlichen Erkrankungen ein.

Biosimilars tragen dazu bei, dass mehr Patienten mit biotechnologisch hergestellten Arzneimitteln versorgt werden können.1 Wir von Sandoz / Hexal blicken auf viele Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Biosimilars zurück. Dieses Wissen möchten wir gerne an Sie weitergeben und haben Ihnen wichtige Informationen zu Biosimilars zusammengestellt.

In der Behandlung von chronisch-entzündlichen Erkrankungen hat die Einführung von Biologika vor über 20 Jahren zu großen Fortschritten geführt2 und vielen Patienten zu einer besseren Lebensqualität verholfen.3 Diese Arzneimittel sind in der Entwicklung und Herstellung sehr zeitaufwendig und kostenintensiv.

Biosimilars – vergleichbar wirksam, sicher und verträglich wie ihre Referenzprodukte

Wie alle innovativen Arzneimittel sind Biologika durch Patente vor Nachahmung geschützt. Läuft der Patentschutz aus, können Nachfolgeprodukte zu diesen Erstanbieterprodukten auf den Markt kommen. Durch ein strenges Zulassungsverfahren ist sichergestellt, dass die zugelassenen Nachfolgeprodukte biotechnologisch hergestellter Arzneimittel – auch Biosimilars genannt – vergleichbar wirksam und sicher sind wie ihre Referenzprodukte.4

Biosimilars kommen bisher vor allem bei bestimmten Krebserkrankungen und chronisch-entzündlichen Erkrankungen, wie z.B. rheumatoider Arthritis und Psoriasis sowie chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen zum Einsatz.

Biosimilars – Sandoz / Hexal hat den Grundstein gelegt

1996 hat Sandoz / Hexal sein Entwicklungsprogramm für Biosimilars gestartet und damit den entscheidenden Grundstein für die Entwicklung von Biosimilars gelegt. Zehn Jahre später wurde in Europa erstmals ein Biosimilar zugelassen: Dieses Biosimilar kam von Sandoz / Hexal. Seitdem hat das Unternehmen viele weitere Biosimilars in unterschiedlichen Therapiegebieten auf den Markt gebracht. Heute blickt Sandoz / Hexal auf jahrelange Erfahrung in diesem Bereich zurück und gehört mit aktuell acht vermarkteten Biosimilars zu den führenden Anbietern in diesem Bereich.

Quellen

  1. https://probiosimilars.de/img_upload/2017/02/Handbuch-Biosimilars_komple... (letzter Zugriff 15.07.2019)
  2. Vermeire S et al. Clinical and scientific aspects related to biosimilars in inflammatory bowel diseases (IBD): position document of the Belgian IBD Research & Development Group (BIRD). Acta Gastroenterol Belg 2015;78:26-29.
    https://orbi.uliege.be/bitstream/2268/192125/2/Clinical%20and%20scientif... (letzter Zugriff 15.07.2019)
  3. Boyadzieva VV et al. Quality of Life and Cost Study of Rheumatoid Arthritis Therapy With Biological Medicines. Front Pharmacol. 2018; 9: 794.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6058036/ (letzter Zugriff 15.07.2019)
  4. https://probiosimilars.de/biosimilars/infopoint/ (letzter Zugriff 15.07.2019)