Morbus Crohn und Partnerschaft

Die Wirkung der Pille kann während eines Krankheitsschubs eingeschränkt sein, weil die Wirkstoffaufnahme im Darm verringert ist. Deshalb kann es sinnvoll sein, auf andere Verhütungsmethoden wie Spirale, Diaphragma oder Kondome auszuweichen.

Auch mit Morbus Crohn können Sie eine glückliche Partnerschaft und ein erfülltes Sexualleben haben. Für manche Betroffene ist die Erkrankung sehr belastend: Scham und Unsicherheit gegenüber dem Partner, aber auch Sorge vor Krankheitsschüben des Morbus Crohn oder um den Erhalt des Arbeitsplatzes können sich negativ auf das Selbstvertrauen und die Partnerschaft auswirken.

Da hilft es, wenn Sie offen mit Ihrem Partner über Ihre Erkrankung sprechen. Darüber, was Sie belastet oder welche Bedürfnisse und Wünsche Sie haben.

Gut leben mit einer chronisch-entzündlichen Erkrankung

Auch mit einer chronisch-entzündlichen Erkrankung kann man ein zufriedenes und erfülltes Leben führen. In unserem Patientenbegleiter FeelinX® erfahren Sie, wie das aussehen kann – durch Informationen und Ratschläge von uns oder aus Erfahrungsberichten und Tipps von Patienten, die ihre Geschichte mit anderen Betroffenen teilen möchten.

Zum Feelinx® Patientenbegleiter