Herzinsuffizienz (Herzschwäche)

Lesen Sie hier über die Symptome, die Ursachen und die Behandlung von Herzinsuffizienz.

Mittlerweile zählt die Herzschwäche zu den häufigsten Gründen für einen stationären Aufenthalt im Krankenhaus. [1] Dank besserer Therapien haben sich die Prognosen für die Patienten jedoch deutlich verbessert.
Herzinsuffizienz feststellen – Elektrokardiogramm mit Stethoskop und Blutdruckmessgerät

Was ist eine Herzinsuffizienz?

Die Herzinsuffizienz wird auch Herzleistungsschwäche genannt. Dabei ist das Herz zu schwach, um die für die Versorgung des Körpers erforderliche Pumpleistung zu erbringen. Daher werden die Organe nur unzureichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Vor allem bei körperlicher Belastung kommt es zu Versorgungsengpässen.

  1. Statistisches Bundesamt (Destatis) (2016): Tabelle (gestaltbar): Diagnosedaten der Krankenhäuser nach Behandlungsort (ab 2000) für die häufigsten Diagnosen. www.gbe-bund.de/oowa921-install/servlet/oowa/aw92/dboowasys921.xwdevkit/xwd_init?gbe.isgbetol/xs_start_neu/&p_aid=i&p_aid=34558008&nummer=564&p_sprache=D&p_indsp=6000&p_aid=80535700, zuletzt aufgerufen in 03/2019.
  2. Unverzagt, S. et al. (2016): Improving treatment adherence in heart failure – a systematic review and meta-analysis of pharmacological and lifestyle interventions. Dtsch Arztebl Int 2016; 113(25): 423–30.