Schmerzratgeber

Schmerz

Schmerzen zu empfinden kann sehr unangenehm sein, ist aber dennoch lebensnotwendig. Als ein Warnsignal des Körpers weist er uns auf eine Verletzung oder eine Gewebeschädigung hin.

Schmerz

Was ist Schmerz?

Stellen Sie sich vor, der Mensch könnte keine Schmerzen spüren. Im ersten Moment würde man glauben, dass das Leben dann viel angenehmer wäre. Wenn der Mensch aber tatsächlich keine Schmerzen empfinden könnte, würde der Körper ihn nicht vor möglichen Gefahren warnen können. Dann würde er gar nicht bemerken, wenn er sich verletzt.

So ziehen Sie zum Beispiel reflexartig Ihre Hand zurück, wenn Sie versehentlich in eine Flamme gefasst haben (siehe "Wie entstehen Schmerzen?"). Auch würde Ihnen nicht auffallen, dass Sie vielleicht an einer ernsteren Erkrankung leiden, die unbedingt behandelt werden muss.
Schmerzen sind zwar häufig lästig, aber dennoch lebensnotwendig.

 

Wussten Sie, dass Fakire keine Schmerzen spüren, weil sie durch jahrelanges Training die Teile des Gehirns beeinflussen können, mit denen man Schmerzen wahrnimmt?

Fakire meditieren, bevor sie sich auf ein Nagelbrett legen, und versetzen sich in einen Zustand der Selbsthypnose.

Service & Praxistipps

Patienten mit chronischen Schmerzen können aktiv an ihrer Therapie mitwirken, um der Schmerzfalle zu entkommen. Für den Weg aus den Schmerzen helfen oft einfache Übungen & Tipps. Aber auch Angehörige spielen im Kampf gegen den Schmerz eine wichtige Rolle.