Wenn es zu einer Schilddrüsenüberfunktion kommt

Bildet die Schilddrüse zu viele Hormone, liegt eine Überfunktion vor. Erfahren Sie mehr zu Ursachen, Anzeichen und Behandlung.

Die Anzeichen: Nervosität, Herzrasen, Schwitzen, Gewichtsverlust.

Schilddrüse, Überfunktion, Hyperthyreose, Haarausfall

Bildet die Schilddrüse zu viele Hormone, liegt eine Überfunktion vor – medizinisch Hyperthyreose genannt. Die Symptome sind aufgrund der zahlreichen Aufgaben der Schilddrüsenhormone vielfältig. Die Beschwerden können sich sowohl langsam einschleichen als auch sehr abrupt auftreten. Hierzu zählen:

  • Gewichtsabnahme trotz unverändertem oder sogar gesteigertem Appetit
  • Haarausfall 
  • verstärktes Schwitzen
  • Wärmeintoleranz
  • warme, feuchte Haut
  • Durchfall
  • Zyklusstörungen bei Frauen 

Auf das Herz-Kreislauf-System wirken Schilddrüsenhormone stimulierend, was sich unter anderem in einer erhöhten Herzfrequenz bemerkbar macht. Der Einfluss der Schilddrüsenüberfunktion auf das Zentralnervensystem äußert sich mit gesteigerter Nervosität, Rastlosigkeit, Zittern, Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen.


Die aufgeführten Symptome können unterschiedlich stark ausgeprägt sein; darüber hinaus muss eine Schilddrüsenüberfunktion nicht zwangsläufig von allen genannten Symptomen begleitet werden.